Inter­kul­tu­rel­ler Aus­tausch

Mit der Nat­hal® Metho­de die Gefüh­le, Gedan­ken und das Ver­hal­ten im Umgang mit Men­schen frem­der Kul­tu­ren erfas­sen und erfüh­len

 

Durch die fort­schrei­ten­de Glo­ba­li­sie­rung neh­men Kon­tak­te mit Men­schen aus ande­ren Kul­tur­krei­sen rasant an Bedeu­tung zu. Das gilt sowohl im Inland als auch bei Rei­sen ins Aus­land, pri­vat als auch beruf­lich. Neben inter­na­tio­nal wich­ti­gen geschäft­li­chen Kon­tak­ten sind im pri­va­ten Bereich inter­kul­tu­rel­le Freund­schaf­ten, Part­ner­schaf­ten und auch Adop­tio­nen fast schon all­täg­lich.  Wie geht man zB mit den Tabu-The­men ande­rer Kul­tu­ren rich­tig um?

Im Berufs­be­reich sind ganz ande­re Kri­te­ri­en zu beden­ken als bei Kon­tak­ten im Urlaub, wo natur­ge­mäß eine gewis­se Locker­heit und Ent­spannt­heit herrscht.

In den Übun­gen fol­gen­de The­men betrach­tet:

  • Das Ver­hal­ten im Beruf, wenn der Arbeitgeber/Vorgesetzte ein Aus­län­der ist, oder der Unter­ge­be­ne aus einer ande­ren Kul­tur stammt.
  • Ver­set­zung ins Aus­land, gegen­sei­ti­ge Umgangs­for­men, Vor­ur­tei­le, Ver­hal­tens­ko­dex und Tabu­the­men,
  • Ehen/Partnerschaften mit Aus­län­dern, adop­tier­te Kin­der frem­der Her­kunft, das Betrach­ten von ver­ba­ler und non-ver­ba­ler Kom­mu­ni­ka­ti­on. Die Gestal­tung von Argu­men­ta­tio­nen gelingt bes­ser, wenn eine emo­tio­na­le Annä­he­rung ver­wirk­licht ist.”

Semi­nar­ge­bühr: EUR 1.380* (Semi­nardau­er: 5 Tage)

ANMELDEN

 

Hin­weis: Die Teil­nah­me an einem Inten­siv­kurs ist Vor­aus­set­zung für den Besuch aller Auf­bau­kur­se und/oder Spe­zi­al-Semi­na­re.

Gene­ti­sche Ver­än­de­run­gen Neu­ro­ge­ne­se

mehr

Edel­gard Chris­ti­na Bau­mann

Extra­ter­ris­ti­sche Kon­tak­te

mehr