25.05.2019, ecb – Der Count­down läuft – mor­gen geht Deutsch­land zur Euro­pa­wahl. Und damit es auch wirk­lich „Deutsch­land“ und nicht wie­der nur weni­ger als die Hälf­te der Wahl­be­rech­tig­ten wie in 2014 (48,1 Pro­zent) sind, die ihr Recht zu wäh­len nut­zen, will die Poli­tik vor allem die jun­gen Wäh­ler moti­vie­ren. Da man die­se am bes­ten über die sozia­len Medi­en erreicht, star­tet das EU-Par­la­ment eine „Influ­en­cer-Kam­pa­gne“, wie Der Tages­spie­gel am 23. Mai in einem Online-Arti­kel ver­öf­fent­lich­te. Die Idee stamm­te laut Tages­spie­gel vom Ver­bin­dungs­bü­ro des Euro­päi­schen Par­la­ments in Deutsch­land.

Für die EU-Wahl-Kam­pa­gne „Dies­mal­wa­eh­leich“ wur­den rd. 3000 Inter­net „Bot­schaf­ter“ (Blog­ger und You­Tuber) ins Boot geholt, die sich sonst nur mit The­men wie Life­style, Mode oder Musik beschäf­ti­gen. Erreicht wer­den sol­len Wahl­be­rech­tig­te, die sich sonst nicht wirk­lich mit Poli­tik beschäf­ti­gen.

Als Reak­ti­on kam es zu einer Flut von wei­te­ren poli­ti­schen Influ­en­cer State­ments, die sich enga­giert zur Wahl und zu Par­tei­en äußern, ihre per­sön­li­che poli­ti­sche Mei­nung unter ihren Mil­lio­nen von Fol­lo­wern im Netz ver­brei­te­ten. Auf allen deu­ten­den Nach­rich­ten­ka­nä­len wur­de dar­über berich­tet.

Unab­hän­gig davon, wel­che poli­ti­schen State­ments ver­tre­ten wur­den, hat die deut­sche Influ­en­cer Com­mu­ni­ty gezeigt, dass Poli­tik ein The­ma für alle ist, dass man die jun­ge Genera­ti­on nicht als Poli­tik-des­in­ter­es­siert abschrei­ben darf. Ganz im Gegen­teil! Wie es auch die Frei­tags­de­mons­tra­tio­nen zur Kli­ma­po­li­tik auf beein­dru­cken­de Wei­se zei­gen, die jun­ge Genera­ti­on hat ihre poli­ti­sche Mei­nung und ist auch bereit, die­se offen zu ver­tre­ten.

Wer etwas ver­än­dern will, muss dafür ein­tre­ten und sein Recht zur Wahl nut­zen. In Deutsch­land wie in den meis­ten euro­päi­schen Staa­ten leben wir in einem Land, in dem das Recht zur frei­en Mei­nungs­äu­ße­rung im Grund­ge­setzt ver­an­kert ist und von der Poli­tik geschützt wird. Euro­pa ist klein im Ver­gleich zu ande­ren Macht­blö­cken in der Welt, in der die per­sön­li­che Frei­heit des Ein­zel­nen nicht geschützt wird. Daher kann es nur ein JA“ zu Euro­pa und zur mor­gi­gen Wahl geben! Geht zur Wahl! „Wäh­le Dei­ne Zukunft!“.

Die Frei­heit und das Poten­ti­al des eige­nen Geis­tes sind unbe­grenzt und jeder von uns kann etwas dafür tun, unse­re Intui­ti­on und unser Denk­ver­mö­gen, unse­re spi­ri­tu­el­le und emo­tio­na­le Intel­li­genz zu stei­gern, um die Zukunft zum Woh­le aller zu gestal­ten.  Mehr erfah­ren.

Nat­hal® ler­nen bei ecb

Edel­gard Chris­ti­na Bau­mann

Nat­hal® akti­viert unser geis­ti­ges Poten­ti­al

mehr